Backen
Schreibe einen Kommentar

3. Advent: Honig-Zimt-Muffins

Das dritte Lichtlein brennt und Weihnachten steht schon bald vor der Tür. Heute duftet der ganze Studentenwohnheimkorridor nach Weihnachten. Es gibt kleine Honig-Zimt-Kuchen zum schnellen Nachbacken. Viel Freude damit :)

Adventsaktion in der Elchwerkstatt

Für dieses Jahr habe ich mir ein tolles Advents-Special überlegt: Jeden Adventssonntag gibt es ein neues weihnachtliches Rezept – als Blogbeitrag und neu auch zum ausdrucken und weitergeben! Dies ist das 3. Adventsrezept. Hier findest du das Rezept für den 1. Advent: eine selbstgemachte heiße Schokolade mit Marshmallows, und hier das für den 2. Advent: Apfelkuchen mit Zimt und Marzipan.

Weihnachtliche Honig-Zimt-Muffins

Rezept: Honig-Zimt-Muffins

Du benötigst:

4 Eier
100g Butter
100g Zucker
100g Honig
200g Mehl
1,5 TL Backpulver
3 TL Zimt
100 ml Wasser

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die Butter zerlassen und mit dem Honig zu der
Eiermasse geben. Alles gut verrühren. Mehl, Backpulver und Zimt vermischen und und mit dem Wasser abwechselnd unter die Eiermasse rühren.

Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 175 Grad 20 bis 25 Minuten backen.

Druck mich!

Hier findest du das Rezept als PDF zum Download.

Variation

Wie alle meine Rezepte lässt sich auch dieses Rezept wunderbar variieren und immer wieder ein kleines bisschen anders backen.

(1) Andere Gewürze: Wenn Zimt allein dir zu langweilig ist, kannst du mit etwas zusätzlichem gemahlenen Ingwer und gemahlenen Nelken aus den Honig-Muffins kleine Gewürzkuchen zaubern.

(2) Der Honig macht den Unterschied: Je nachdem welche Honigsorte du verwendest schmecken deine Muffins unterschiedlich. Ein milder Blütenhonig gibt den Muffins Süße, während ein kräftigerer Waldhonig seinen eigenen würzigen Geschmack abgibt.

(3) Kein Honig? Kein Problem! Ersetze den Honig einfach durch die gleiche Menge Zucker.

(4) Äpfel und Birnen passen auch super zu den kleinen Kuchen und machen sie noch saftiger. Einfach in Würfelchen schneiden und unter den fertigen Teig heben oder als Scheiben in die mit Teig gefüllten Muffinförmchen stecken.

Weihnachtliche Honig-Zimt-Muffins

Und jetzt bist du dran!

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken und würde mich riesig über deine Meinung freuen! Schreibe einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.