Backen
Schreibe einen Kommentar

‚Äppelmuffins‘ : Schwedische Apfel-Zimt-Muffins

Während ich das hier schreibe zeigt sich der schwedische Herbst vor meinem Fenster von seiner besten Seite: Es hat 11 Grad und regnet Bindfäden und das Herbstlaub bedeckt den Boden. Perfektes Wetter also, um genau Eines nicht zu machen: Rausgehen. Stattdessen backe ich lieber  ein Blech schwedische Apfel-Zimt-Muffins und vernasche sie anschließend ofenwarm bei einer Tasse Tee.

Die schwedischen Mengeneinheiten

Ich habe die Muffins in groß (normale Muffingröße) und klein (Mini-Muffin-Förmchen) gebacken. Das Rezept reicht für etwa 15 normal große Muffins. Ich gebe hier die Mengen in der schwedischen dl-Einheit an. Auf den meisten Messbechern findest du diese Einheit. Wenn du das Rezept in Gramm nachbacken möchtest findest du hier eine praktische Umrechnungstabelle von dl in g.

Schwedische Apfel-Zimt Muffins Rezept:

Verrühre 100g zimmerwarme Butter mit 1 1/2 dl Zucker zu einer geschmeidigen Masse. Danach rührst du nach einander 4 Eier in die Butter-Zucker-Mischung. In einer anderen Schüssel vermischst du 5 dl (300g) Mehl mit 1 TL Backpulver und 1 TL Vanillezucker. Die Mehlmischung rührst du abwechselnd mit 1 dl Milch unter die Butter-Zucker-Mischung. Anschließend wird der Teig in die Muffinförmchen verteilt. Schneide 1-2 Äpfel in Würfel und drücke sie in den Teig. Zum Schluss bestreust du die Muffins noch großzügig mit Zucker und Zimt.

Tipp: Ofenwarm schmecken die Muffins besonders lecker :)

Arbeitszeit: etwa 20 Minuten. Die Muffins werden bei 200 Grad für 15-20 Minuten im Ofen gebacken. Verwendest du Miniförmchen brauchen die Muffins nur etwa 10 Minuten!

Schwedische Apfel-Zimt-Muffins

Schwedische Apfel-Zimt-Muffins gebacken in Mini-Muffin-Förmchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.