Off Topic
Schreibe einen Kommentar

Frische Frühlingsrollen mit selbstgemachtem Erdnuss-Soja-Dip

Sie sehen vielleicht kompliziert aus, sind aber kinderleicht zu machen: Frische Frühlingsrollen. Praktisch ist, dass sie ein wirklich guter Reste-verwerter sind, denn du kannst im Grunde genommen Alles hinein packen, was noch so an frischen Zutaten vom Vortag übrig ist.

Frische Frühlingsrollen Rezept:

Schneide zuerst deine Zutaten in Streifen. Ich habe 2 kleine Karotten, 1 Frühlingszwiebel, 100g natürlichen Tofu und 5-6 Stängel frischen Koriander vorbereitet.

Frühlingsrollen Zutaten vorbereitet

Anschließend bereitest du deinen Arbeitsplatz vor: Du benötigst ein frisch gewaschenes Geschirrhandtuch, das du auf der Arbeitsfläche ausbreitest. Um die festen Reisblätter (im etwas größeren Supermarkt oder jedem Asialaden erhältlich) verwenden zu können, musst du sie für 10-15 Sekunden in warm bis heißes Wasser legen. Die Blätter werden sehr schnell weich! Danach kannst du das weiche, jetzt durchsichtige Reisblatt auf dem Handtuch ausbreiten, mit den Zutaten befüllen und rollen.

Arbeitszeit: je nach Übung beim Rollen 20-30 Minuten

Erdnuss-Soja-Dip Rezept

Die frischen Frühlingsrollen schmecken am besten mit einem selbstgemachten Dip. Gebe dazu 2 große EL Erdnussbutter, 50ml heißes Wasser, 50ml Sojasauce und 50ml Sweet-Chilli-Sauce in eine kleine Schüssel. Verrühre Alles zu einer homogenen Masse.

Arbeitszeit: etwa 5 Minuten

Frische Frühlingsrollen mit selbstgemachtem Dip

Ich hoffe, dass dir dieses Rezept gefällt! Was rollst du am liebsten in die Frühlingsrollen? Ich freue mich auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag… :-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.